Ingenieurbüro Schnittstelle Boden Startseite WRRL-Gewässerschutzberatung Niedersachsen, Beratungsgebiet Aller links Startseite Startseite
Gebiet Aller links Beratungsangebot AUM Downloads Termine









Maßnahme AL22

Maßnahme AL3

Maßnahme AL4

Maßnahme AL5

Maßnahme BS71

Maßnahme BS72

Maßnahme BV2




Beratungsgebiet Aller links - Agrarumweltmaßnahmen NiBAUM

Agrarumweltmaßnahmen (AUM)

Mit den Agrarumweltmaßnahmen (AUM) werden Maßnahmen einer grundwasserschonenden Landbewirtschaftung

  • zum Schutz des Bodens vor Erosion und Nährstoffaustrag,
  • zur Förderung der biologischen Aktivität und der Struktur des Bodens sowie
  • zum Schutz des Grundwassers

gefördert.
Diese Zuwendungen werden durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) kofinanziert.

Neue EU-Förderperiode ab 2015
Am 01.01.2015 begann die neue EU-Förderperiode. Damit änderten sich auch die rechtlichen Rahmenbedingungen für alle bisherigen Teilnehmer an den bislang angebotenen Agrarum-
weltmaßnahmen (NAU/BAU). Details zur Überführung der bestehenden Verpflichtungen der mehrjährigen Agrarumweltmaßnahmen (AUM) in die neue Förderperiode sowie zur Umgestal-
tung der Fördermaßnahmen finden Sie hier:

  • Website des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung www.ml.niedersachsen.de,
  • Merkblatt zum Übergang zur neuen Förderperiode pdf (30 KB).

In 2016 werden nur die Fördermaßnahmen zur Antragstellung angeboten, die in den Antragsformularen genannt sind.
Anträge auf Teilnahme an den AUM 2017 müssen bis zum 17.05.2017 bei der Landwirtschaftskammer (Bewilligungsstelle) eingereicht werden.
Für Anträge zum Ökologischen Landbau (Maßnahme BV1) wird die Antragsfrist bis zum 30.09.2017 verlängert.

Die Antragsunterlagen finden Sie unter den weiterführenden Informationen zu den einzelnen Maßnahmen sowie auf der Website des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Land-
wirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung www.ml.niedersachsen.de.


Überblick Agrarumweltmaßnahmen zum Wasserschutz

Diese Maßnahmen können nur in den Beratungsgebieten zur Umsetzung der EU-Wasser-
rahmenrichtlinie und Trinkwassergewinnungsgebieten abgeschlossen werden! Hierzu müssen 25 % der bewirtschafteten Flächen oder mindestens 10 ha des Betriebes im Beratungsgebiet liegen.

Betriebliche Verpflichtungen

  • BV1:   Ökologischer Landbau – Zusatzförderung Wasserschutz
  • BV2:   Emissionsarme Ausbringung von Gülle/Substraten

Nachhaltige Produktionsverfahren auf Ackerland

  • AL22: Anbau von winterharten Zwischenfrüchten oder Untersaaten auf Ackerflächen
  • AL3:   Cultanverfahren zur Ausbringung von Mineraldünger
  • AL4:   Keine Bodenbearbeitung nach Raps (Ausfallraps)
  • AL5:   Keine Bodenbearbeitung nach Mais (nachfolgender Anbau einer Sommerung)

Anlage von Blüh- oder Schonflächen oder Landschaftselementen auf Ackerland

  • BS71: Grünstreifen zum Schutz gegen Wassererosion und von Gewässern - Erosionsschutzstreifen (nur Flächen mit Gefährdungsstufe Enat 3-5 (Wassererosion) und entlang von erosiven Tiefenlinien!)
  • BS72: Grünstreifen zum Schutz gegen Wassererosion und von Gewässern - Gewässerschutzstreifen (nur Förderkulisse oberirdische Gewässer!)


Weitere Agrarumweltmaßnahmen mit Wirkungen auf den Wasserschutz

Diese Maßnahmen können in ganz Niedersachsen abgeschlossen werden!

Betriebliche Verpflichtungen

  • BV1:   Ökologischer Landbau – Grundförderung (Einführung oder Beibehaltung)

Nachhaltige Produktionsverfahren auf Ackerland

  • AL1:   Anbau vielfältiger Kulturen
  • AL21: Anbau von Zwischenfrüchten und Untersaaten

Maßnahmen auf Dauergrünland

  • GL1:   extensive Bewirtschaftung


Eine Übersicht zu den Agrarumweltmaßnahmen der Förderperiode ab 2015 kann hier herunter geladen werden: www.ml.niedersachsen.de.

Weitere Informationen zu den Agrarumweltmaßnahmen ab 2015 sind auf der Website des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung www.ml.niedersachsen.de verfügbar.

Beispiele für Agrarumweltmaßnahmen NiBAUM


© 2010-2017  Ingenieurbüro Schnittstelle Boden  ·  Dr. Matthias Peter  ·  Belsgasse 13
D-61239 Ober-Mörlen  ·  Telefon: +49-(0)6002-99250-0  ·  Fax: +49-(0)6002-99250-29
 ·  Impressum